Microsoft-Teams oder Cisco Webex-Teams (2 von 3)

22 October 2020

Vergleicht man die beiden Plattformen genauer, so stellt man fest:

Microsoft-Teams

  • Teamgespräch: In Microsoft Teams können Benutzer-Chats nach Personengruppen oder Themen organisieren.
  • Besprechungen: Microsofts Meetings ist einfach und intuitiv zu bedienen. Sie können Meetings entweder sofort starten oder sie für einen späteren Zeitpunkt planen.
  • Telefonie: Interne Telefonie wird am Schreibtisch über Microsoft Teams abgewickelt. Die Integration von Betriebsanwendungen erfordert immer, dass ein weiterer Anbieter wie Poly, Audiocodes, etc. hinzugezogen werden muss. Die Kommunikation mit Dritten außerhalb des Unternehmens, wird durch die Erweiterung von Office 365 durch zusätzliche Pakete erreicht.
  • Dateifreigabe: Mit Microsoft Teams können Sie Dateien nach Belieben freigeben, speichern und organisieren. Benutzer können sogar direkt aus der Anwendung heraus gemeinsam an Word-Dokumenten oder PowerPoint-Präsentationen arbeiten.
  • Video-Konferenzen: Microsoft bietet Videokonferenzen sowohl für mobile als auch für Desktop-Benutzer und unterstützt bis zu 250 Teilnehmer. Für Videokonferenzen, für die auch Raumsysteme und größeren Besprechungsräumen erforderlich sind, ist jedoch die Installation zusätzlicher Software von Partnern wie BlueJeans, Pexip oder Poly oder Cisco Webex!! sowie eventuell zusätzliche Hardware erforderlich.
  • Audio-Konferenzen: Mit den Audiokonferenzdiensten von Microsoft Teams können die Teilnehmer an Meetings teilnehmen, indem sie ihre Smartphones anstelle der Teams-App auf dem Desktop oder mobil verwenden.
  • Endgeräte: Für die meisten Microsoft Teams Anwendungen ist zusätzliche Hardware wie Telefone, Headset, Raumsysteme etc. erforderlich. Hier kommen meist Geräte und Software von Drittanbietern zum Einsatz, was die technische Lösung erschwert.

 

Cisco Webex

  • Teamgespräch: Ähnlich wie bei Microsoft-Teams können Sie in Cisco Webex laufende Gespräche führen, die unter verschiedenen Themen oder Agenden kategorisiert sind.
  • Besprechungen: Mit Webex Teams und Webex Meetings können Sie entweder einzeln oder in Gruppen mit Benutzern innerhalb oder außerhalb Ihres Firmennetzwerks kommunizieren.
  • Telefonie: Mit Webex Calling steht die Webex Teams Applikation jedem Telefonie-Teilnehmer zur Verfügung. Webex Calling ist ein umfänglicher Ersatz einer klassische Telefonanlagen. Die Sprachkommunikation ist Ende-zu-Ende verschlüsselt.
  • Datei-Sharing: Mit WebEx können Sie Dateien mit Anderen austauschen und gleichzeitig sicherstellen, dass Ihre Informationen sicher und verschlüsselt sind. Sie können sogar Dokumente in einem Chat mit Ihrem Team austauschen und jederzeit auf diese zurückgreifen.
  • Integrationen: Wie Microsoft Teams ermöglicht auch Cisco Webex eine nahtlose Zusammenarbeit durch die Integration mit gängigen Produktivitäts-, Projektmanagement- und sozialen Anwendungen – bei Cisco über 2.000.
  • Video-Konferenzen: Cisco ist ein Marktführer für Online-Meetings und Videokonferenzlösungen. Derzeit unterstützt Webex Meetings bis zu 200 Videonutzer und bietet eine Vielzahl von KI-Funktionen, die Echtzeit-Transkriptionen, automatische Untertitelung, Sprachbefehle, Notizen und aufgezeichnete Transkriptionen umfassen.
  • Audio-Konferenzen: Cisco ist für seine tiefgreifenden Audiokonferenzfunktionen bekannt. Mit der Cloud-basierten PSTN-Audio-Option von Webex, kann Audio auf einer Vielzahl von Geräten wie z. B. Smartphones und IP-Telefonen betrieben werden.
  • Endgeräte: Auch bei Webex sind zusätzliche Endgeräte notwendig. Allerdings bietet Cisco für jede Anwendung Systemendgeräte, die optimal in die Servicestrategie integriert sind.

 

Microsoft-Teams oder Cisco Webex-Teams 2

Sicherheit und Compliance

Microsoft-Teams
Da Microsoft bereits seit Jahrzehnten groß angelegte Lösungen entwickelt, ist es kein Wunder, dass die Sicherheit großgeschrieben wird.

Schutz-Tools:

  • eDiscovery
  • Suche nach Compliance-Inhalten
  • Rückblick
  • exportieren
  • halten

 

Cisco Webex
Auch Cisco hat in seinen Lösungen ein großes Maß an Sicherheit integriert. Neben der physischen Sicherheit hat sich der rollenbasierte Zugriff bei der Reduzierung von Cyber-Bedrohungen als wirksam erwiesen. Da Cisco den Hosts und Administratoren mehr Berechtigungen erteilt, können Sie wählen, ob Sie den Zugriff auf Inhalte gewähren oder entziehen und kontrollieren, was bestimmte Benutzer tun. Cisco legt bei der Kommunikation außerhalb des Unternehmensnetzwerks zusätzlich Wert auf die Verschlüsselung etc.

Schutz-Tools:

  • eDiscovery
  • Verschlüsselungstechnologien
  • Firewall-Kompatibilität
  • Sicherheit der Transportschicht
  • Einzel-Anmeldung

 

Lesen Sie hier Teil 1 und Teil 3 dieses Beitrages: Teil 1 Teil 3