Digitalisierung in Infrastrukturnetzen (1 von 2)

18 May 2021

Digitalisierung ist Chefsache. Der Übergang aus der „analogen“ Geschäftswelt in die digitale Zukunft ist ohne Alternative. Die Umstellung auf digitale Geschäftsprozesse erfordert Anstrengungen, führt am Ende zu mehr Transparenz, niedrigeren Kosten, besserer Effizienz und schnelleren Reaktionszeiten.

 

Wir betreiben seit über 30 Jahren Netzmanagement – Für Telekommunikations- und IT-Netze

TCC entwickelt und vertreibt seit über 30 Jahren Netz-Managementsysteme, überwiegend für Telekommunikations- und IT-Netze. Beide Netztypen zeichnen sich durch ihre Komplexität aus. Für ATRADIS< ist jedoch unerheblich, ob es sich bei dem zu managenden Netz um ein IT-, ein Trinkwasser-, ein Abwasser-, ein Gasversorgungs- oder jede andere Form von Infrastrukturnetz handelt. Bei Infrastrukturnetzen ist die Kombination von physikalischen Netzelementen (Rohre, Kanäle, Schächte, Kabel, Leitungen, Patchfelder, Verteiler etc.) mit den logischen Netzelementen (Ventile, Pumpen, Schieber, Server, Messwertfühler, Switche, Router etc.) besonders speziell. Nachfolgend beschreiben wir Einsatzszenarien, die durch ATRADIS< in einem Infrastrukturnetz unterstützt werden.

  • ATRADIS< sieht bei erster Betrachtung ein Infrastrukturnetz wie eine künstliche neuronale Netzstruktur. Dabei werden eventabhängig notwendige, Steuerungs- oder Schaltvorgänge von ATRADIS< als Handlungsanweisungen vorgeschlagen. Automatische Steuerungen sind möglich, bedürfen aber einer besonderen sicherheitstechnischen Überwachung.

  • ATRADIS< dokumentiert, überwacht und managt sowohl die physikalischen als auch die logischen Komponenten (Configuration Items, abgekürzt CIs) eines Netzes. Jede erzeugte Verbindung, jeder Betriebszustand einer Steuerung, jeder erfasste Messwert, jedes Ereignis (Event), das eine vom System generierte Aktion verursacht, erhöht die Wissensbasis des Netzes. Dies ist Teil eines Lernprozesses, der im Netz stattfindet. Die Durchführung automatischer Aktionen ist möglich. Sie bedürfen zusätzlicher Routinen, um Fehler zu vermeiden!

  • ATRADIS< führt eine Wissensdatenbank und stellt eine nahtlose Transformation eingefahrener Arbeitsvorgänge in strukturierte nachvollziehbare strukturierte und dokumentierbare Arbeitsprozesse sicher. Durch Mitarbeiterfluktuation entstehende Wissenslücken und Qualitätseinbußen werden vermieden.

Serverraum - Digitale KontrolleProzessnahe Komponenten wie Verfahrens- und Produktionssteuerungssysteme sind nicht Bestandteil von ATRADIS< werden aber, bei Bedarf in den Prozess mit eingebunden. ATRADIS< übernimmt im Netz die Aufgaben Dokumentation, Überwachen und Managen des Gesamtnetzes, indem die unterschiedlichsten Netzkomponenten zu einem Gesamtbild und einer zentralen Datenbasis zusammengeführt werden. So werden das Managen der Betriebsprozesse, aber auch Sicherheitsanalysen, Sicherheitsmanagement und Notfallmanagement auf einer einheitlichen gemeinsamen Datengrundlage möglich. Dies ermöglicht Kostentransparenz, effizienteres Handeln und schlussendlich eine Qualitätsverbesserung und mehr Sicherheit mit sich. Lassen Sie sich diesbezüglich gern von uns beraten.

Lesen Sie hier den zweiten Teil dieses Beitrags: Teil 2